hejhej,

wir sind Anna und Sophie, die zwei Gründerinnen von hejhej-mats.

Wir haben unseren Master in Nachhaltigkeits-Management in Schweden abgeschlossen und sind beide leidenschaftliche Yogis.

Eines Tages haben wir gemeinsam in Göteborg eine Kunstaustellung besucht. In einem Kunstwerk prangerte die türkische Künstlerin Pinar Yoldas Yogis an. Da diese oft denken schon sehr nachhaltig zu agieren, jedoch nicht bis zu ihrer Yogamatte denken. Durch dieses Kunstwerk, haben wir zwei uns ertappt gefühlt und arbeiten seit diesem Tag an unserer nachhaltigen Yogamatte.

Unsere Vision ist es durch unser nachhaltiges Yogaequipment die Menge an Plastikmüll auf unserem Planeten zu reduzieren und bewussten Konsum zu fördern. Uns begeistern Rohstoffe, die in endlosen Kreisläufen fließen. Schließlich sind wir motiviert, diesen Planeten zu einem lebenswerten Ort für zukünftige Generationen zu machen.

2018 wurden unsere hejhej-mats für den Bundespreis ecodesign nominiert. 2019 erhielten wir Gründerinnen die Auszeichnung als “Entrepreneur of the month” von der schwedischen Marke OATLY.

Die Gründerinnen von hejhej-mats wurden von Oatly als Entrepreneur of the Month gekürt.
Unsere hejhej-mats Yogamatten waren auf Grund ihres einzigartiges Design für den bundespreis Ecodesign nominiert.

Wenn du noch mehr über unser nachhaltiges Start-Up erfahren möchtest, dann darfst du diese Podcasts nichts verpassen:

Brand Trust – Wie bilde ich eine nachhaltige Marke?

Hygge – Heute kaufen wir mal nichts. hejhej-mats & die Gegenbewegung zum Black Friday.