Achtsame und nachhaltige Reisetipps

the ocean as an image of sustainable traveling tips

Reisen mit einem Van innerhalb Deutschlands oder Europas ist eine durchaus nachhaltige Alternative zum Reisen. Klimatechnisch ist es auf jeden Fall besser als irgendwo hin zu fliegen, obwohl Reisen natürlich immer mit CO2-Emissionen verbunden ist. Es hat auch nicht jeder die Möglichkeit, mit einem Van zu reisen. Dennoch teilen wir gern mit euch, warum wir es lieben in der Natur zu reisen oder zu campen: 

Warum jeder einmal Reisen in der Natur ausprobieren sollten – unsere Top 7 Gründe

  1. Du verbringst den ganzen Tag draußen und lebst im Einklang mit der Natur. Auf diese Weise schätzt du  unseren schönen Planeten wieder aufs neue und man verbindet sich ganz neu mit ihm. 
  2. Back to basics: Draußen kochen und essen erdet dich auf eine so einfache Art und und Weise. Es ist so schön einfach, das Essen in natürlicher Umgebung zu genießen.
  3. Wir sind große Fans von Minimalismus und mit einem Van durch die Länder zu fahren,  ist eine wirklich minimalistische Art zu reisen. Du packst nur das ein, was wirklich gebraucht wird und kümmerst dich nicht um Dinge wie deine Kleidung. Du wirst feststellen, dass du wirklich keine ausgefallenen Dinge im Leben brauchst. Eine kleine Espressomaschine und deine Yogamatte können dich bereits sehr glücklich machen. Diese Art des nachhaltigen Reisens lässt dich die wirklich wichtigen Dinge im Leben in Frage stellen und zeigt auf, wie viel Platz Konsumgüter tatsächlich in deinem Leben einnehmen.
  4. Obwohl du wahrscheinlich minimalistisch unterwegs bist, ist es im beim Camping trotzdem ein netter Vorteil sich im Vergleich zum Fliegen nicht um das Gewicht deines Gepäcks kümmern zu müssen. So kannst du bequem deine Yogamatte mitbringen und sogar dein Fahrrad mitnehmen. Dies ist sehr praktisch, um schöne Touren zu unternehmen oder um auf nachhaltige Weise in die Innenstadt zu gelangen.
  5. Du lebst im Grunde ein einfaches Leben. Du konzentrierst dich auf alltägliche Aktivitäten, die so wichtig sind und in unserem hektischen Alltagsleben dennoch meistens nebensächlich stattfinden. Wenn du also in einem Van unterwegs bist, überlegst du, was du isst und wo du als nächstes schlafen solltest.
  6. Mit weniger Ablenkungen ist es einfach, deinen Reisen eine Morgenroutine hinzuzufügen. Wenn du den Tag mit Yoga beginnst, wirst du die Reise intensiver erleben und es werden dir kleine Details wieder bewusst, die jeden Ort einzigartig machen.
  7. Du lernst natürliche Ressourcen wie Wasser zu wieder zu schätzen. Wasser wird beim Reisen mit dem Van für das Geschirrspülen oder zum Duschen sehr vorsichtig verwendet, und man merkt, dass wir im täglichen Leben oft Wasser verwenden, ohne darüber nachzudenken.
prepare your own food as a sustainable travel tip
van life as sustainable traveling
biking can be a way of sustainable traveling
Gründerin Sophie gibt auf ihren Reisen nachhaltige Reisetips

Klimatische Nachteile des Reisens

Leider gibt es beim Reisen auch viele negative Aspekte und Probleme, mit denen wir uns alle noch befassen müssen. Ein wirklich gravierendes Problem ist Müll. Auf Reisen sieht man oft unglaubliche Mengen, die wir hier in Ländern wie Deutschland manchmal vergessen. Wir glauben, dass fehlende Bildung ein Grund dafür ist. Viele Menschen wissen nichts über das Plastikproblem und wie wichtig es ist, ein bewussteres Leben zu führen. Unserer Meinung nach ist Bildung ein Schlüsselinstrument, um für mehr Nachhaltigkeit zu kämpfen. Weitere Probleme entstehen durch Massentourismus und unsere verschwenderischen Konsummuster: Kreuzfahrtschiffe verschmutzen die Ozeane und kleine Dörfer werden von Touristen überrannt.

Reisen ist immer mit CO2-Emissionen verbunden, wir sind uns dessen bewusst, versuchen oft nachhaltige Optionen zu wählen und zum Beispiel nicht zu fliegen. Trotzdem gibt es Emissionen und man hinterlässt einen Carbon Footprint.  Dennoch kann es helfen, nachhaltige Routinen ins Reisen mit einzubringen. Wir möchten dir drei Tipps geben, mit denen denen nachhaltiges Reisen einfach wird:

3 nachhaltige Reisetipps

  1. Bring deine eigene Trinkflasche sowie deinen Coffe to go Becher mit. In den meisten EU-Ländern ist das Leitungswasser vollkommen in Ordnung und selbst wenn nicht, kannst du deine Flasche in Cafés oder Restaurants auffüllen. Da es in vielen Ländern nur Einweg-Plastikflaschen gibt, spart dies wirklich viel Plastikmüll. Auf Reisen kann es verlockend sein, unterwegs einen Kaffee oder Saft zu trinken. Mit deinem eigenen Becher, musst du nicht mehr verzichten, bloß weil das Getränk in Plastikbechern ausgeschenkt wird und musst auch kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn du doch mal Schwach geworden bist. It’s a winwin! 
  2. Kaufe an kleinen Ständen vor Ort ein, damit du die lokale Wirtschaft und die Menschen unterstützen. Oft kann man an kleinen Markständen auf der Straße anhalten, an denen selbst geerntete und produzierte Lebensmittel verkauft werden. Es ist lokal, ökologisch und ohne Plastik.
  3. Verwende biologisch abbaubare Kosmetika und Spül/Waschmittel. Wenn du draußen schläfst oder unterwegs bist, verwende biologisch abbaubare Seifen. Es gibt sogar Produkte, die alle in einem enthalten sind – und die Sie sogar für verschiedene Zwecke verwenden können, z. B. zum Spülen von Geschirr, Shampoo und sogar für Zahnpasta. Außerdem ist biologisch abbaubarer Sonnenschutz wirklich wichtig, um zu verhindern, dass Mikroplastik wunderschöne Seen und unsere Meere zerstört. Achte also auch auf die Auswahl deines Sonnenschutzmittels
an own coffee to go cup as a sustainable traveling tip
shopping local fruits as a sustainable traveling tip
the brand hejhej gives sustainable traveling tips