• hejhej-mats
  • Unkategorisiert
  • Hochwertige Yogamatten und warum wir uns für die Mitgestaltung durch euch Kunden/innen als Designtool entschieden haben

Hochwertige Yogamatten und warum wir uns für die Mitgestaltung durch euch Kunden/innen als Designtool entschieden haben

Position des Kindes auf unserer hochwertigen Yogamatte - ein Blick von oben

Wenn man Yogis zuhört, die über ihre Erfahrungen mit ihren Yogamatten sprechen, hört man oft den Begriff “hochwertige Yogamatte”. Aber was ist eigentlich eine hochwertige Yogamatte und wie sieht sie aus? Unterschiedliche Eigenschaften wie Dämpfung, Größe, Dicke etc. sind Kriterien, die eine hochwertige Yogamatte erfüllen muss. Rutschfestigkeit ist ein weiterer gebräuchlicher Begriff bei der Beurteilung hochwertiger Yogamatten und wird oft sogar als das wichtigste Kriterium angesehen. Grundsätzlich sollte eine Yogamatte also nicht zu dick und zu schwer sein, damit man sie leicht mitnehmen kann, aber gleichzeitig sollten die Knie bei Haltungen wie dem Vierfüßlerstand auf der Matte nicht schmerzen. Was die Größe einer Yogamatte betrifft, so haben unterschiedliche Yogis auch unterschiedliche Meinungen. Einige Yogis möchten eine besonders dicke und gemütliche Yogamatte haben, andere Yogis sind relativ groß und brauchen daher eine wirklich große und lange Yogamatte und dann wiederum gibt es Yogis, die lieber eine kleinere Yogamatte bevorzugen. Die Beispiele von Kundenpräferenzen in Bezug auf Dicke und Größe zeigen:

Das Verständnis einer hochwertigen Yogamatte ist recht subjektiv

Dies machte es für uns natürlich zu einer ziemlichen Herausforderung, die Hauptkriterien für eine hochwertige Yogamatte zu erarbeiten. Wie soll man vorgehen, wenn es so viele verschiedene Meinungen und Kriterien gibt? Wir wollten all diese Meinungen integrieren, sodass Menschen ihre Ideen mit uns teilen können. So brachten uns die Meinungen unserer Kunden Feedback zu unseren Prototypen ein. Sie ermöglichen auch, dass Menschen direkt am Produktdesign und der Weiterentwicklung unserer Produkte mitwirken können, mit dem Ziel, gemeinsam eine nachhaltige und hochwertige Yogamatte zu schaffen.



Unsere Zusammenarbeit mit dem JOSEPHS – einem offenen Innovationslabor des Fraunhofer-Instituts – ermöglicht es uns, die Qualität unserer Produkte zu verbessern

Wir erhielten ein großartiges Stipendium von “Bayern Kreativ“, das es uns ermöglichte, unsere aktuellen Prototypen im JOSEPHS zu präsentieren. Dort können die Menschen während ihres Einkaufsbummels in der Stadt eine Pause einlegen und eine innovative Produktausstellung besuchen. Unsere hejhej-mats Yogamatten sind ein Produkt, das man dort testen konnte. Die Besucher konnten entscheiden, ob sie nur eine ganz kurze Bewertung abgeben möchten oder ob sie unser Produkt ausführlich testen wollen, um dann detailliertes Feedback zu geben. Ein kurzer Videoclip hat einige Yogastellungen gezeigt und man konnte unserer Anleitung folgen – auf unseren hejhej-mats. Im Grunde genommen ist dies Marktforschung, aber nicht die gängigere Online-Marktforschung mit dem Ausfüllen von Fragebögen, sondern eine innovative und neuartige Live-Marktforschung.

Der Begriff Customer Co-Creation ist derzeit sehr beliebt und daher auch Teil unserer hochwertigen Yogamatten

Wir lieben die Idee, ein Produkt gemeinsam mit den zukünftigen Anwendern zu entwerfen und zu entwickeln, und wir glauben, dass die Mitgestaltung durch den Kunden uns hilft, die beste hochwertigste Yogamatte auf dem Markt zu entwickeln. Wir haben bereits einige wirklich interessante Rückmeldungen über die Eigenschaften unserer Matten erhalten. Wir können diese Informationen direkt in unseren Entwicklungsprozess integrieren und direkt neue Prototypen herstellen, die die Anforderungen unserer Kunden erfüllen.

Testsituation unserer hochwertigen Yogamatte im Innovationslabor Josephs